Login

Event Video

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: LEGO 60051 "MOC"

LEGO 60051 "MOC" 01 Okt 2020 18:20 #6492

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Kurz als Einleitung mit PF sind die LEGO Powerfunctions gemeint, mit PUP sind Powered UP gemeint.

Ausbaustufe 1

Vor einiger Zeit habe ich aus 2x LEGO 60051 einen Zug mit 5 Waggons gebaut. Die Teile in den Sets reichten nicht mehr für einen 6. Waggon.

Ich habe die unangetriebenen Waggons der Sets soweit original belassen und beide Motoren in einem MOC Waggon verbaut.
Da das Set PF ist, musste in dem Waggon der Batteriekasten, der IR Empfänger und ein nachgekaufter Schalter ungergebracht werden.
Einen der Motoren schalte ich mit dem Schalter in der Richtumg um, damit sie beide in die gleiche richtung laufen, da die Kabel in der Waggonmitte in den Waggon geführt werden.



Das sah wegen dem Kabelgewirr von außen natürlich nicht hübsch aus, daher habe ich mich entschieden viele der Fenster weg zu lassen und so einen "Speisewagen" zu haben, die ja wegen der Küche auch weniger Fensterfläche haben.

Von der erstern Version habe ich leider keine Fotos.



Ausbaustufe 2

Irgendwann hatte ich mal be ebay einige gebrauchte LEGO Gewichte gekauft, um dise unter den Waggon Böden der unangetriebenen Waggons zu verbauen. Das Resultat war, dass die Waggons ca. um die doppelten Grad geneigt werden konnten ohne umzufallen. Dies ist ohne die Gewichte immer wieder passiert in Kurven passiert, da die Kurvenradien von den LEGO Schienen doch recht knapp sind.
Nachteil des Umbau: die Magnetkupplungen hatten bei starker Beschleunigung oder apruptem Stoppen nicht genug haltekraft und teilweise lösten sich Waggons vom Zug.
Da die Waggons nun aber in den Kurven nicht mehr umflielen, empfand ich dies als Verbesserung.






Ausbaustufe 3

Nach einiger Zeit im Schrank stehen des Zuges habe ich auf YouTube berichte über einen dritthersteller Akku namens "BuWizz" gesehen.
Dies ist ein Akku mit Bluetooth, aber 4 PF Anschlüssen.
Der Akku ist 1 ganzen Stein flacher als die Batterie/Akku Varianten von LEGO (sowohl PF als auch PUP).




Ich habe den Speisewagen ensprechend umgebaut und im inneren völlig umstrukturiert...



Durch den Kompromiss in der Mitte noch 1 Plate höher zu gehen...



konnte ich jeweils 2 PF Stecker übereinander stapeln...



und sogar noch eine LEGO Zugendenbeleuchtung in den Zug integrieren.
Ich hatte 2 Sets von der LED Beleuchtung eh noch herumliegen.



An der Rückseite habe ich kleine 1x1 round Plates in Transparent Rot auf die Technic-Brics gesteckt um so das Rote Schlusslicht zu erreichen.












Der Zug ist mit dem BuWizz nun nochmals ein ganzes Ende schneller und beschleunigt auch nochmal besser.
Im Vergleich: den LEGO 10233 Horizon Express lässt der MOC Zug locker stehen, aber der Horizon Express wurde von mir nur mit einem PUP Motor aufgerüstet, der sowieso etwas schwächer ist als die PF Variante und der Horizon Express hat aufgrund seiner Jakobs-Drehgestell Bauweise einen höheren Rollwiederstand.
Anhang:
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 01 Okt 2020 19:18 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 01 Okt 2020 19:17 #6496

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Ausbaustufe 4
Jetzt beginnt es kniffelig zu werden.
Ich habe gestern Ein "Light Up Kit" bestellt um den Zug mit einer hübschen Innenbeleuchtung zu erhellen.

Leider holt nun die Problematik mit dem Waggons "verlieren" zum Gegenschlag aus.
Die LEGO PF Kabel sind recht robust und fest, was sie relativ unempfindlich macht wenn der Waggon nicht mehr angekoppelt ist und daran rupft.
Gut ist dies allerdings nicht.
Dringlicher wird das ganze, da auf den Produktbildern zu den "Light Up Kits" schon zu erkennen war, dass die Kabel ultra futzelig sind, damit sie auch zwischen Steine geklemmt werden können.
Ich möchte daher unbedingt vermeiden dass der Zug Waggons "verlieren" kann.

Im LDD habe ich einpaar Konstuktionen herumprobiert, ganz zufrieden bin ich mit keiner...

Nicht wundern, ist teils bunt, damit man die eintzelnen Teile besser erkennen kann.


Die Original LEGO Kupplungen haben am Kopf oben und unten Noppen um 2 Kupplungen mit einer 2x1 Fliese zu fixieren.

Eigentlich sollte dies das Problem schon lösen.
Real springen die Fliesen immer wieder ab und die Arretierung hält nicht mehr.


Version 1


Die grauen Pins Stoßen an die Zug Grundplatte, das macht es hakelig und könnte beim ausscheren aus Kurven Probleme machen.
Eine Teil der Konstuktion kommt bei dem Horizon Express zum Einsatz.


Version 2


Realisiert mit 2 Klassischen Auto Anhängerkupplungen, könnte aber recht wabbelig sein und grade beim Schieben Probleme machen.


Version 3





Diese Variante erweitert Version 2 um 2 blaue Pins und dem dickeren Liftarm aus Version 1. Soweit so Okay, bis man damit zum Motor muss...


Die Noppen der grauen "Ösen" Plate stoßen an den Rand der Zug-Grundplatte.
Von daher beim Kurvenfahren sehr Problematisch.


Version 4





Wie Version 3, nur 1 Plate tiefer.

Nachteil von 1, 3 und 4: Höhenunterschiede werden eher nicht so gemocht.


Version 5

Dies ist die gleiche Konstuktion wie in dem 70424 LEGO Hidden Side Train Set.

Diese mochte ich aber von der Optik nicht so, da immer dieser eine Knubbel von dem T Stück so herunter hängt.

Am Zug ist es so "naja". Bei dr Kupplung zum Motor muss man noch mehr umbauen.


Version 6

Diese Version finde ich optisch besser.



Am Zug schaut es auch okay aus.




Version 4, 5 und 6 Haben einen Nachteil: die Kupplungslänge ist an dem Motor aufgrund der Bauform deutlich länger als bei einer Standard Lego Kupplung.

Ich befürchte, dass sich die Waggons in den Kurven gegenseitig aus den Gleisen hebeln könnten.


Außerdem hat diese Konstuktion gegenüber allen anderen einen weiteren Nachteil: die Zugkraft.
Dadurch, dass die Kupplung aus meheren Teilen gebaut ist, könnte sich die + Steckverbindung eher Lösen als die Ball-joins.
Die Rundpin Ball-joins kann ich nicht benutzen, da ich als Mittelstück zischen den unangetreiebenen Waggons eine ungerade Länge benötige.

Die Rundpins bieten diese Möglichkeit nicht.

Ich habe auch noch andere Konstuktionen versucht, diese brauchen aber zumeist noch mehr Platz.



Hat jemand schonmal dieses Problem gehabt? Und eine gut funktionierende Lösung gefunden?
Zur Erinnerung: die "Lokomotive" sitzt in der Mitte des Zuges, sie zieht und schiebt immer eine Hälfte des Zuges.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 01 Okt 2020 19:23 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 04 Okt 2020 01:00 #6509

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Leider ist aus dem Liefertermin am Freitag noch nichts geworden, der Liefermensch hatte vergessen mein Päckchen mit ins Auto zu schmeißen :D


Im Meine Bedenken einwenig wegen der Kupplungslänge und des gegenseitigem heraushebeln in Kurven, habe ich einige Tests gemacht und ich konnte keine Probleme feststellen.

Allerdings bei der Kupplungsvariante 6 stellten sich einige Probleme bezüglich der Zugkraft heraus, daher ziehe ich diese Lösung nicht mehr in Betracht.

Wie ich schon vermutet habe, flutschen die Steckverbindungen eher aus der Hülse als aus den Kugelkupplungen.


Verkabelung
Um den Strom für das Lightup Kit von einem Wagen in den nächsten zu bekommen habe ich verschiedene Tests durchgeführt.

Test 1: Die Kabel aus dem Wagendach leiten.
Gedrade in der "Todeskurve" macht das aber Probleme mit der Kabellänge.




Test 2: durch ein Loch im Wagenboden.
Die Boogiplate schleift an dem Kabel, leider auch nicht Ideal.




Test 3: am Ende des Wagens









Denke mal diese Version ist am besten geeignet. Es erlaubt auch große Verschränkungen und auch beinem eventuellem Entgleisen in verschiedenen Richtungen zerrt nichts am Kabel.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 04 Okt 2020 01:10 #6510

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Ich musste den Post splitten, da Bilderanzahlbegrenzung erreicht :D

Hier ein Bild von dem Zug nach dem 4. Umbau.



Hier mal der Vergleich der Verschiedenen Systeme:






Ausbaustufe 5
Ich habe den Speisewagen nochmal umgebaut und den Buwizz 1 Plate höher gesetzt und die PF Stecker jeweils alleine auf einen Slot gesteckt.




Durch diese Bauweise kann ich mir den PF Schalter sparen und die Kabel können deutlich knüllfreier verlegt werden, weil nicht soviele Kabel in den Waggon gestopft werden müssen.


In der Buwizz App kann ich die Slots einzeln ansteuern.



Im Powermanagement der Slots kann ich auch festlegen, dass der Zug langsamer rückwärts fahren kann als vorwärts:

Dies macht für Rangierungen besser.


So schaut dann die Zugsteuerung aus:
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 04 Okt 2020 01:58 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 04 Okt 2020 10:16 #6513

  • Q-Diamond
  • Q-Diamonds Avatar
  • Online
  • Mod
  • Beiträge: 1652
  • Dank erhalten: 50
Na das ist wohl wirklich die beste Lösung

Ich hatte am Anfang des postes auch schon an die Lösung gedacht nur hätte ich die 1x1 Bricks mit runden Loch in grau hintereinander in den Übergang gebaut und die Kabel da durch gezogen aber es ist das selbe Prinzip ?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 06 Okt 2020 10:14 #6536

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Spannungsmessung
Ich habe mal einpaar Messungen mit einem Multimeter gemacht.
Ich habe mir dazu extra ein Multimeter besorgen lassen, da ich vermeiden will, dass mir das "Light Up Kit" durchbrennt :-)





Der Buwizz gibt im "Slow" ca. 5,2V, im "Normal" ca. 7,2V, im "Fast" ca. 9,4V und im "Ludicrous" ca. 11,4V aus.

Die LEGO LEDs haben einen Wiederstand, der die Spannung zuverlässig unter 3V senkt, sowie eine Sperrschaltung, dass + und - immer am gleichen Pol anliegen.




Ich denke, ich werde eine der LEGO LEDs auseinander nehmen und dort komplett das "Light Up Kit" dranhängen.


Ich habe bereits einwenig vorgesorgt :D




Eine Wissenschaft draus machen

Habe auch grade angeleiert, dass ich die verschiedenen Antriebe bzw. Stromversorgungen mit professionellen Lichtschranken auf Zeit und Geschwindigkeitsmessung testen kann.
Grob kann man ja davon ausgehen, dass 3 Noppen ~1m entsprechen, das ist ungefähr ein 1:42 Verhältnis.
Getestet werden wird:
  • LEGO Powered Up Train AAA Batterie Box mit Powered Up Train Motor
  • LEGO Power Functions Train AAA Batterie Box mit Power Functions Train Motor
  • LEGO Power Functions Technic AA Batterie Box mit Power Functions Train Motor
  • BuWizz mit Power Functions Train Motor

#WISSENSCHAFT



Die Sache mit der Kupplung
Q-Diamond schrieb:
Na das ist wohl wirklich die beste Lösung

Ich hatte am Anfang des postes auch schon an die Lösung gedacht nur hätte ich die 1x1 Bricks mit runden Loch in grau hintereinander in den Übergang gebaut und die Kabel da durch gezogen aber es ist das selbe Prinzip ?
Ich gehe mal davon aus, du meinst es ungefähr so:

Wäre auch eine Möglichkeit, die asymetrie hat allerdings etwas Nachteile bei starken Verschränkungen z.B. in S Kurven oder den Weichen, weil ich in der einen Richtung mehr Kabel geben muss, und wenn es eine Z Kurve ist, dann schlabbert das Kabel ggf. herum, weil es zu lang ist. Zentriert ist es das Problem nicht so stark, da die Verschränkung gleich ist und die benötigte Kabelmenge ebenfalls. Und Kurven wird fast kaum Kabelspannung aufgebaut, wenn das Kabel zentriert geführt ist.

Das werde ich aber erst weiter testen können wenn das "Light Up Kit" da ist, denn noch weiß ich nicht ob ich die Stecker vin dem Kit überhaupt durch das Loch gefädelt bekomme :D
Vielleicht wird auch etwas in der Art nötig:
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 06 Okt 2020 12:03 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 06 Okt 2020 13:18 #6541

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Türen
Aktuell sehen die "Türen" so aus:


Ich habe mal herumexperimentiert, wie sich andere Türen machen würden.
Version die auch so im Horizon Express verbaut sind:

Dort gefällt mir aber nicht so sehr, dass die "Scharnier" Clips weiß sein müssen, dass die Tür hält.

Andere Variante:

Bin ich auch nicht so ganz zufrieden.

Diese Variante sieht IMO gut aus...

Aber den Slope gibts leider nicht in Trans-Black von LEGO :-(
Und komplett schwarze Fenster finde ich an der Stelle blöd.

Noch eine Variante:




Die Konstruktion ist leider etwas Fest und nach einpaar mal öffnen/schließen löst sich vermutlich die Stange :/


Hat jemand noch Ideen?
Später wird es aber nur an einem Waggonende Türen geben, das ist bei den ICE 3 / T / TD auch oft so.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 07 Okt 2020 15:54 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 07 Okt 2020 13:53 #6552

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Weitere Planung
Da der BuWizz ein Akku ist, muss dieser geladen werden.
Ich habe daher einpaar Überlegungen angestellt, wie ich das automatisiert machen könnte.

Als Idee hatte ich dabei, den Zug im Bahnhof stehend automatisch laden zu lassen.
Die einfachste Möglichkeit erschien mir dabei die alten 9V Stromschienen zu nutzen.
Um eine Verpolung zu vermeiden, wenn der Zug mal andersherum auf dem Gleis steht, weil die Wagenreihung umgekehrt ist, fiel mir die 12V Ära ein.
Dort gab es Stromschienen, die Mittig der Gleise verlegt wurden.

Quelle: Bricklink

Die Verpolsicherheit würde ich durch die asymetrisch gesetzte Stromschiene gewähleisten.
Damit die Zug Ladestromabnehmer nicht an Weichen oder ähnlichem hängen bleiben, würde ich diese Stromschiene auch 1/2 Plate höher setzen.
Im LDD habe ich da bissel geplant und ich denke mal, das würde gut klappen.
(Der LDD hat das Stromschienen Teil nicht, daher habe ich es mit den silbernen geriffelten Schienen angedeutet)


Die Stromschiene ist so eine halbe Plate höher.


Unter dem Wagen würde ich dann Stromschleifer anbringen. Vielleicht ähnliche die auch bei Carrera Autos zum Einsatz kommen.



Und so wird es mit Gleiskörper gleich noch dekorativer.

Extra mit gruseligem buntem Zeuch drin :D


Am Bahnhof werde ich dann einen Schalter einbauen, damit ich den Zug manuell auf Wunsch lade.
Es wäre sonst nicht gut für den Akku wenn der Zug bei jedem durchfahren durch den Bahnhof immer kurz geladen werden würde.
Navi hatte diesen Einwand.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 08 Okt 2020 03:29 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 12 Okt 2020 13:34 #6587

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Speed
Da der BuWizz dem Zug ordentlich Dampf bzw. Zunder gibt, kann ich bislang nur den Modus "Slow" und "Normal" benutzen. Trotz der Gegengewichte kippt der Zug auf den anderen Modi im Vollspeed in Kurven um.

Ich habe von TrixBrix Kurven im Radius von 104 Noppen (ca. 1,82m) bestellt (LEGO Kurven haben einen Radius von 40 Noppen, das sind ca. 0,73m).
Am Freitag erreichte mich mein Päckchen.




Im Vergleich R 104 (TrixBrix) und R 40 (LEGO)


Die Lego Kurven überwinden 22,5° pro Teil und man benötigt 16 Stück für einen Kreis.
Bei den TrixBrix sind es nur 11,25° pro Teil, somit werden 32 Stück für einen Kreis benötigt.


Ein Farbunterschied kann man maximal je nach Beleuchtung "deuten", da die einen Schienen gläzen und die anderen Matt sind. Ich finde allerdings, dass es keinen Farbunterschied gibt. Da ist man derzeit von LEGO weit größere Nuancen gewohnt.


Ich kann meinen Zug nun zumindest schon mal im "fast" Modus fahren lassen, ohne dass er in der Kurve umkippt. Ich habe zusätzlich pro unangetriebenem Waggon noch ein weiteres Gewicht verbaut.

Für den "Ludicrous" Modus reicht es leider noch immer nicht.
Da muss ich mir wohl mit einem festerem Untergrund als Teppich helfen, sowie eine leichte inneneigung der Gleise bauen.

Die Schienen haben leider auch einen Nachteil, was dem 3D Druck geschuldet ist: die Lauffläche ist relativ rauh, was sich bei der Laufruhe und bei der Geräuschentwicklung bemerkbar macht.
Außerdem geht der Kreis teils nach wenigen Runden bereits auseinander, die Schlienen müssen mit Plates oder Fliesen aneinander fixiert werden. Der weiche Teppich Untergrund verschlimmert das Problem vermutlich zusätzlich.


Als Spielerei habe ich noch 2 Prellböcke und ein Bahnübergang Bundle eingekauft, mit 2 Zugsensoren, 2 Schranken, 2 Schrankenleuchten und einem Controller sowie einpaar Verlängerungskabel. Dazu schreibe ich aber separat nochmal etwas :-)


Zusätzlich waren als Gratisbeigabe noch 90° 2 Kreuzungen (8x8 Noppen) und 2 halbe geraden dabei (8 Noppen lang).



Schienen Dritthersteller Vergleich
TrixBrix hat auch noch die Radien 120 Noppen (ca. 2,11m), R 88 (ca. 1,55m), R 72 (ca. 1,27m), R 56 (ca. 0,98m), R 24 (ca. 0,42m).
Somit könnte man 7 Gleise nebeneinander legen und in Kurven haben die Gleise dennoch immer den exakt gleichen Abstand.
Zu dem R 24 sei noch anzumerken, dass dieser NICHT von den LEGO Tieflader Zuggrundplatten befahren werden kann. Dies habe ich in einem YT Review gesehen.
Für eine Streckenautomatisierung gibt es bei TrixBrix allerlei Komponenten um Weichen automatisch zu stellen, Signale anzuzeigen usw.


Ein anderer möglicher Hersteller für andere LEGO kompatible Schienen und vorallem andere Kurven Radien ist 4DBrix.
Deren Seite ist aber iwi grad kaputt und die haben nicht soviel Radien Auswahl (R 88 - R 40)und sind bei den vergleichbaren Produkten deutlich teurer.
Für Schmalspurbahn (4 Noppen breite) gibt es allerdings auch einige Produkte. LEGO hat für Schmaspurbahn nur Kurven und Schrägen produziert, Geraden oder ähnliches gibt es nicht von LEGO.

4DBrix bietet ebenfalls ein umfangreiches Automatisierungskit, welches mit einer Windows Software (+Bluetooth Dongle) sogar LEGO PUP und s-Brick steuern kann. Es gibt auch ein 4DBrix PF kompatible Fernsteuerung-Eigenlösung über WLAN.

Ebenfalls bietet 4DBrix viel Monorail Zubehör, wie Zugerweiterungen, Sonderschienen usw. Die Monorail kann ebenfalls automatisiert werden.
Für Monorail hat TrixBrix nichts im Angebot.

Beide Hersteller produzieren mittels 3D-Druck. Leider sieht man dies auch an der ein oder anderen Stelle und die Teile sind grundsätzlich matt, bis gebürstet matt.
Für die Normalen Schienen haben beide Hersteller sehr ausgeklügelte Weichensysteme im Angebot, welche Teils sehr Modular sind und so z.B. eine 2-Gleisige Doppelkreuzweiche zu einer 3-Gleisigen, 4-Gleisen, n-Gleisigen umgebaut werden kann.

Im Vergleich sind die Zugautomatisierungs Komponenten von TrixBrix etwas kompakter als vergleichbare Komponenten von 4DBrix.

Als weiteren Hersteller sollte FxBricks nicht unerwähnt bleiben.
Aktuell haben die noch nichts im Angebot, allerdings stehen bei denen Produkte kurz vor der Auslieferung, die an die gloreiche 9V Ärea erinnern lässt, mit den Typischen Metallschienen.
Vorerst sollen 32 Noppen lange Geraden, R 72 Kurven, R 88 Kurven und 8 Noppen lange Geraden bis Q2 2021 veröffentlicht werden. Später ist bereits R 56 Kurven, 16 Noppen Geraden, R 104 Kurven und R 120 Kurven angekündigt.
Geplant wird herum eine Adaption des 9V Systems umfassend einer Stromversorgung, DCC, Einzelachsen mit Metallrädern zum aufnehmen des Stroms in den Waggon, eigene Zugmotoren und vielem mehr.


Ich habe noch einen Hersteller gefunden, dieser nennt sich bricktracks. Die Herstellung scheint im Spritzgusverfahren zu sein.
Preislich sind sie vergleichbar mit TrixBrix.


Der Direkte Vergleich: LEGO VS. TrixBrix
LEGOTrixBrix
HerstellungFormspritzverfahren3D Druck
OberflächeHochglanz, glattMatt, rauh, bis geriffelt/strukturiert
Klemmkraft untereinanderSehr gutmäßig
Vorbohrungen für eine feste MontageJa, mit SenkkopfNein
Verfügbare Noppen RadienR 40R 120, R 104, R 88, R 72, R 56, R 24
Duchmesser Meter0,78m2,11m, 1,82m, 1,55m, 1,27m, 0,98m, 0,42m
Kosten pro 1 Kurveab 0,16€ (Bricklink)3-5€ (je nach Radius)
Kosten pro 1 Kreisab 2,56€ (Bricklink)40-130€ (je nach Radius, Sonderpreis im Pack)
Fazit: Aufgrund des 3D Druck sehen die TrixBrix Schienen längst nicht so wertig aus wie die Lego Schienen die in eine Form gegossen werden. Auch halten die Schienen nicht sehr stark an sich selbst.
Aber das absolute Argument sind die anderen Radien, was insgesamt ein deutlich harmonischeres Gleisbild ergibt...

Quelle: TrixBrix

... als wenn mehrere Gleise in den Kruven optisch nebeneinander her "eiern".



Ebenfalls ist ein Argument das deutlich erweiterte Sortiment welches Weichen und Schmalspur umfasst.
Für LEGO sind Züge nun mal doof, das merkt man sehr an der Produktpalette die von LEGO angeboten wird.
Bahnhof? Gibts keinen mehr.
Kreuzweiche? Aus dem Sortiment genommen (LEGO 7996).
Immerhin gitbs wieder ein Pack von LEGO, welches gerade Schienen enthält.

Aber 3D Druck hin oder her...



TrixBrix zeigt, dass sie auch Spritzguss Verfahren können und ich gehe mal davon aus, dass sie ihre Produktpalette nach und nach umstellen werden um die Qualität bedeutend zu steigern und die Produktionskosten zu senken.

Und dann sieht die gegenüberstellung bereits relativ Ebenbürtig aus:
LEGOTrixBrix
HerstellungFormspritzverfahrenFormspritzverfahren
OberflächeHochglanz, glattHochglanz, glatt
Klemmkraft untereinanderSehr gutSehr gut
Vorbohrungen für eine feste MontageJa, mit SenkkopfNein
Kosten pro 1 Geradeab 1,21€ (Bricklink, 16 Noppen)1,80€ (8 Noppen)



Zug Re-Design
Ich habe mich mit steindrucker.com in Verbindung gesetzt, ob die Jungs denn das Zug Front Formteil auch bedrucken könnten und vielleicht sogar andere Farben möglich wären.
Dies wurde positiv bestätigt, nun bin ich am überlegen den roten Streifen ggf. durch eine andere Farbe zu ersetzen, dass es nicht mehr ganz so "DB ICE" ist.
Ich denke da an Hellblau oder Hellgrün.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 14 Okt 2020 00:09 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 21 Okt 2020 20:45 #6716

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Speed Update
Ich hab mal wieder Post bekommen, diesmal von Bluebrixx.

Ich habe mir 50x 2x2x1 Bricks in light bluish gray und 50x 2x4 Fliesen in light bluish gray bestellt.

Ich konnte nun die Schienen mit den Fliesen aneinander fixieren und die Stellen über die Teppichkante hinweg mit den Bricks unterfüttern.

Das Resultat: der Zug kann nun die volle Geschwindigkeit fahren.
YAY


Erste Begegnung mit Xingbao
Außerdem war das niedliche Ding noch mit dabei:

Bei Bluebixx kommen "Xingbao" Steine zum Einsatz. Die klemmkraft ist gut, bissel Farbabweichung konnte ich feststellen. Negativ finde ich die deutlich sichtbareren Angußpunkte an der Oberseite der steine. Eine der Noppen hat immer eine sehr sichtbare Kuhle. Ansonsten sind die Noppen prägerei und tragen keinen Schriftzug.

Bei dem Set war seltsamerweise eine dark bluish gray Stange inder Länge von 3 übrig. Bei LEGO ist dies ein sehr Seltenes Teil. Dieses Teil ist aber nicht in dem Set enthalten, es sind nur schwarze und light bluish gray Stangen verbaut.

Ich werde demnächst mal eine Umrüstung auf die automatischen Schranken von TrixBrix versuchen. Leider haften Teile (egal ob LEGO oder Xingbao) an den 3D gedruckten Schrankenhäuschen nur sehr schlecht.

Die mitgelieferte 3D gedruckte Schrankte hält allerdings gut.
Diese ist aber sehr kurz und geht mit Augen zudrücken grad mal als Halbschranke durch.



Light Up Kit und die sache mit der Kupplung
Das Light Up Kit ist nun auch eingetroffen.
Ich habe direkt 1 LED Bar vom Kabel abgetrennt bekommen :/
Während ich die Fotos machte, hatte sich noch eins gelöst :/

Die losen Teile geben aber auch eine gute Möglichkeit Fotos davon zu machen, ich müsste sie auch wieder angelötet bekommen.




Mit dem Light Up kann man noch mehr als Züge beleuchten...





Das Light Up Kit enthält 4 Technic Pins mit kaltweißem Licht und 7 4er plates mit warmweißem Licht.

Die Stecker des Light Up Kit sind so klein, dass sie fast durch ein Technic Loch passen. Allerdings sind die Käbelchen auch extrem dünn und nicht sonderlich flexibel.

Daher werde ich wohl eine andere Verkabelung zwischen den Waggons machen müssen als ursprünglich geplant.
Ich habe nochmal die gewöhnlichen LEGO Magnet-Kupplungen unter die Lupe genommen und eventuell ließen sich diese als elektro Kupllung nachrüsten.
Einen Prototyp habe ich schonmal mit einfachem Tüdelüdraht gebaut:




Ich überlege auch noch über eine Variante mit Kupfer Klebeband.



Optimierungen
Mir ist im Fahrbetrieb aufgefallen, dass der Motor Speisewagen die ganze zeit vor sich hin wackelt.
Bei näherer Betrachtung habe ich festgestellt, dass die Lego Technic Achsen leicht krumm sind und die Räder daher eiern.
Da ich noch 4 weitere Zug-Motoren nachbestellt habe, konnte ich aus den mir vorliegenden Achsen die am wenigsten eiernden heraus suchen.

Bei geringen Geschwindigkeiten scheinen die Motoren auch unterschiedlich schnell zu drehen, bzw. drehen manche schon während andere noch stehen obwohl alle an der gleichen Stromquelle hängen.
Ich habe die Motoren die am ehsten loslegen nun in den Zug verbaut.



Optimierungen 2
Für weitere Optimierungen bin ich einer Empfehlung eines YT Videos gefolgt und habe mir auf amazon neue Gummis für die Motoren und winzige Kugellager für die unangetriebenen Achsen ordern lassen.
Danke Navi :D

Die Gummis sorgen für mehr Grip und noch bessere Beschleunigung der Motoren, die Kugellager fixieren die Achsen und sorgen für mehr Laufruhe.
Ich werde dann testen ob die Lager auch bei den Achsen der RC Generation nach 2006 funktionieren, wo die Räder neben der Achse gelagert sind.

Die ganz neuste (ab 2019) Variante geht natürlich nicht.



Neue Gummis
Die hellen Gummi Ringe sind die Original LEGO Gummis. Diese sind im Vergleich deutlich fester und weniger haftend. Außer auf dem Rad, da bekommt man sie kaum ab.



Mit den neuen Gummis ist der Zug auch etwas leiser und rattert weniger.

Die Gummis sind schon aufgezogen mit dem Resultat: der Zug beschleunigt schneller und ist noch schneller... und fällt um :/
Bei einem Sturz hat der Zug sogar mein Sofa lädiert :/
Also erstmal langsamer fahren. Der "Fast" Mode kann immerhin voll genutzt werden.
Für den "Ludicrous" Modus reicht es leider wieder nicht mehr.
Ich muss nun wohl doch eine Innenneigung bauen.



Optimierungen 3
Eine der 3D gedruckten Schienen scheint an 2 gegenüberliegenden "Ecken" etwas zu flach zu sein, ich werde die Schiene etwas aufarbeiten müssen.



Speedcheck
Als Vorbereitung für meine geplante Lichtschranktenmessung habe ich mal alle Geraden zusammen getragen die ich so habe.
Ich komme auf knapp über 10m Strecke, das sind 89 geraden. +2 Reserve die ich als Kind mal verbogen habe um Steigungen und Gefälle zu simulieren. + mehrere Weichen.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 21 Okt 2020 21:00 #6717

  • Q-Diamond
  • Q-Diamonds Avatar
  • Online
  • Mod
  • Beiträge: 1652
  • Dank erhalten: 50
Mit der Magnetkupplung wenn du willst das die leitende Punkte hat. So kannst du auch leitfähigen Kupfer oder Silberlack auftragen gibt es häufig im Modellbau.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 21 Okt 2020 21:11 #6718

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
MSC schrieb:
Ich überlege auch noch über eine Variante mit Kupfer Klebeband.


Habe da schon vorgesorgt um den Strom auch in das Abnehmbare Dach zu bekommen.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 26 Okt 2020 15:29 #6775

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Zug Re-Design 2.0
Ich habe mal einpaar Umbauten aum Zug gemacht um einen Eindruck zu gewinnen ob längere Waggons besser aussehen.

Die Antwort ist Definitiv "Ja".

Bluebrixx Personen Reisewaggons sind meist 40 Noppen lang (Ohne Wagenübergang).
Bei 40 Noppen wirkt es aber zu Flach und zu lang gezogen bei diesem Zug.

Ursprünglich wollte ich durch den Zug um jeweils 4 Noppen verlängern, so würden die Wagen dann auf 28 Noppen (ohne Übergang) kommen.

Problematik dabei, der Unterschied ist relativ gering und hat kaum bessere Wirkung.

Optisch eine gute Wirkung machen die Waggons mit einer Länge von 36, also 12 mehr als aktuell.
Da dies mit Lego Zugplatten nicht geht, habe ich mir überlegt pro Waggon 2 um 6 Noppen gekürzte 24er Platten zu nutzen.
LEGO bietet nur diese Platten für Züge:
  • 24 Noppen mit 2 Löchern mittg für Kabel
  • 28 Noppen mit 2 Löchern mittg für Kabel
  • 30 Noppen mit 6x AA Batteriekasten wulst integriert
  • 34 Noppen Tieflader, nur für 6 Noppen Fahrgestelle geeignet


Wagen Umgestaltung

1 Endwagen (unten) hat ein 1. Klasse Abteil. Dort sind braune Sitze verbaut, es gibt mehr Tische und die Sitzabstände sind etwas weiter.
Der andere Endwagen (oben) hat ein 2. Klasse Abteil, dort sind die Sitzabstände geringer und 1 Sitzplatz mehr ist verfügbar.



Die 2 Mittelwagen sind 2. Klasse und baugleich.



Der Speisewagen hat auf dem längeren Fensterende die Fortsetzung der 1. Klasse.
Der andere Bereich ist leer.

Als Batteriekasten Verkleidung ist eine Art Snack Automat angedeutet.




Zug Re-Color
Ich bin noch immer an der Überlegung, welche Farbgebung ich nehmen werde.
Da ich eh Grundplatten bestellen muss steht noch die Option offen weiße Zuggrundplatten oder dunkelgraue zu nutzen.

Hier mal einpaar Farbschemata Ideen:


Außer in der Original Farbgebung dunkelgrau mit roter Linie wäre eine Bedruckung (hier eine Bildmontage) des Front Teils nötig.
Die Tür Öffner "Knöpfe" sollen auch bedruckt werden.
Der andere Endwagen hat einen gelben Strich über der Tür für die 1. Klasse.


Der Speisewagen erhält einen bedruckten Schriftzug (hier eine Bildmontage).


Normaler Mittelwagen.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 26 Okt 2020 18:53 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 26 Okt 2020 16:40 #6779

  • Q-Diamond
  • Q-Diamonds Avatar
  • Online
  • Mod
  • Beiträge: 1652
  • Dank erhalten: 50
Sind die Waggons in den Bildern schon die 12 Noppen länger? Weil die so verdammt kurz darauf aussehen wie normale Lego Züge :o


Die Farbgebung mit weiß oder dunkelgrau, aus reinem Eigengeschmack tendier ich eher dir zu weiß zu raten. das Dunkelgrau passt aber eher nur bei rot oder grünem Streifen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 26 Okt 2020 18:48 #6784

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Ich hätte gedacht, dass du als LEGO bastler dafür ein Auge haben müsstest...
Zumal man es an dem Raster auch abzählen könnte...


Mein angedachtes Layout | Layout mit anderen Drehgestellen | Vanilla Layout


Ich finde bei der Farbgebung passt das hellblau auch gut zu dem Grau.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 26 Okt 2020 18:50 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 26 Okt 2020 19:13 #6785

  • Q-Diamond
  • Q-Diamonds Avatar
  • Online
  • Mod
  • Beiträge: 1652
  • Dank erhalten: 50
ja gut so nebeneinander merkt man den Unterschied besser
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 27 Okt 2020 16:14 #6793

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Q hatte noch Off-This-Toppic angeregt, die Türen 1 Noppe nach innen zu versetzen, ich hab das mal versucht.


1x geöffnet und 1x geschlossen.


Die Bars musste ich erstmal weg lassen, der LDD hat bedenken, dass man die Bars in das Dachteil einschieben könnte...

Ich werde die ganze Konstruktion auf die veränderten Türen anpassen, die Bodenverankerung muss ich auch anpassen.

Ist nur noch die Farbfrage mehr oder minder offen, wo ich mir noch nicht so gant Sicher bin.
Wenn ich auf die weißen Grundplatten gehe, muss ich bei dem steindrucker nochmal nachfragen ob die mir den Druck auf dem Front Teil so überhaupt machen können wie ich das angedacht habe.
Der Bordbistro Schriftzug soll aber dann auch die gleiche Farbe erhalten wie der Zierstreifen. Das hatte Q ebenfalls angeregt.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 30 Okt 2020 13:51 #6818

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Speed Update
Ich habe bei Blubrixx nochmal 2x2 Brick Steinchentüten gekauft und konnte nun den gesamten Schienenkreis mit einer Inneneigung ausstatten.
Der Zug liegt nun fest auf den Gleisen und kann die volle Geschwindigkeit erreichen ohne umzukippen!
*YAY*



Zug Re-Design 3.0
Diesmal habe ich mit einem Überhang am Wagenkasten herumgespielt und die Zugplatte sowie die erste Brick Reihe weiß gefärbt.

Die Konstuktion der Tür habe ich auch überarbeitet


Als Kupplung habe ich eine Feste Kupplung konzipiert


Die Beweglichkeit leidet nicht darunter



Manko: der Zug wirkt in dem umgebauten Entwurf aus der 2. Version zu kurz, ich habe noch mal längere Varianten ausporbiert.
Hinweis: Die folgenden Entwürfe sind noch ohne Boardbistro Fensterunterschied und wurden zu den oberen Bildern noch etwas am Fahrgestell weiterentwickelt.

Die unterste Variante mit den 244 Noppen ist in Realität dann ca. 1,94m.
Die mittlere Variante mit den 264 Noppen ist in Realität dann ca. 2,10m.
Die mittlere Variante mit den 304 Noppen (hier ist keine Modifikation der Zug Grundplatten nötig) ist in Realität dann ca. 2,42m.

So langsam komme ich in den Zwiespalt wo ich zwischen Aussehen und Praktikabilität auf einer Anlage abwägen muss.
Ein Bahnhof sollte groß genug sein um den Zug aufnehmen zu können. Später will ich aber nicht, dass meine Anlage quasi nur aus Bahnhof besteht.

Aktuell ist der Zug halbwegs Vanilla und 152 Noppen lang, was ca. 1,21m entspricht.

Bei den 3 Längen Entwürfen tendiere ich aber am ehsten zu dem Mittleren.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 30 Okt 2020 14:30 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 30 Okt 2020 19:57 #6820

  • Q-Diamond
  • Q-Diamonds Avatar
  • Online
  • Mod
  • Beiträge: 1652
  • Dank erhalten: 50
Ja natürlich wird der gesamt Zug länger.

Mein ICE 2 hat aktuell ja schon 1,3m und ist rein theoretisch noch nicht mal komplett wäre der auf 8 teilige Wagen Länge dann hätte er ja auch schon 2,1m (3 Wagen dann hätte ich die Länge :D :D ) (ich sehe gerade ich muss den Stromabnehmer erneuern)


Du musst selbst wissen ob du den Platz dafür hast und auch bauen willst und was für ein Bahnhof es werden soll am Ende (offene Bauweise oder Halle).

Ich weiß noch nicht mal welchen Maßstab Lego eigentlich genau hat in der Größe.


Bei deiner Vorlage gefallen mir die beiden längeren Varianten und der ganz lange am besten :D
Letzte Änderung: 30 Okt 2020 20:04 von Q-Diamond.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

LEGO 60051 "MOC" 30 Okt 2020 22:41 #6825

  • MSC
  • MSCs Avatar
  • Online
  • Owner
  • Beiträge: 2086
  • Dank erhalten: 78
Q-Diamond schrieb:
Du musst selbst wissen ob du den Platz dafür hast und auch bauen willst und was für ein Bahnhof es werden soll am Ende (offene Bauweise oder Halle).

Bei deiner Vorlage gefallen mir die beiden längeren Varianten und der ganz lange am besten :D
Ich suche schon herum nach Tutorials wie man am besten vorgehen sollte, einwenig Inspiration habe ich schon gefunden, aber leider noch keine klare Antwort auf die Bahnhof Frage.


Q-Diamond schrieb:
Ich weiß noch nicht mal welchen Maßstab Lego eigentlich genau hat in der Größe.
Das habe ich weiter oben schon geschrieben:
MSC schrieb:
...Eine Wissenschaft draus machen
...das ist ungefähr ein 1:42 Verhältnis...
Aber die LEGO Züge sind generell zu schmal um irgendeinem Maßstab zu entsprechen.
"That look on your face tells me that you have no recollection of me, however...
I think you are now ready. Ready to hear what happened 100 years ago."
Letzte Änderung: 30 Okt 2020 22:42 von MSC.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2

Anzeige

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.16.1 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

Anzeige

Partner

 

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.