Review: The Falconeer – Schlachtfeld am Himmel

Review: The Falconeer – Schlachtfeld am Himmel

Auch dieses Wochenende habe ich ein Review für Euch. The Falconeer habe ich Euch bereits in einer kleinen News vorgestellt, nun hatte ich die Gelegenheit, mir das Spiel genauer anzuschauen, das bereits am 10. November erschienen ist. Der Key wurde mir auch diesmal vom Publisher Wired Productions...

Review:  Partisans 1941 – Der Kampf hinter der Front

Review: Partisans 1941 – Der Kampf hinter der Front

Vor einigen Tagen habe ich wieder das Glück gehabt, einen Key für Partisans 1941 zugespielt zu bekommen. Danke noch dafür an Daedalic und Joel von der PR-Agentur. Es ist schon eine Weile her, dass ich das letzte Stealth-Echtzeit-Taktik-Spiel in der Hand hatte. Da sich der Entwickler Alter Games...

News: Insurmountable – Der Berg ruft

News: Insurmountable – Der Berg ruft

Es gibt viele roguelike Games, doch bei Insurmountable geht es nicht darum, sich hoch zu grinden, oder sich mit tonnenweise Gold und neue Waffen auszustatten. Es gibt weder Monster, beziehungsweise bisher habe ich zumindest noch keines getroffen, noch Gegenstände, die man kaufen könnte. Es geht...

Haven -  Eine kampfstarke Beziehung

Haven - Eine kampfstarke Beziehung

Vieles, was man heute in Computerspielen zu sehen bekommt, war in irgendeiner Weise vermutlich schon einmal Bestandteil eines anderen Games. Aber etwas neues kann genau so spannend sein wie die Kombination verschiedener Spielelemente, die es so noch nicht gegeben hat. Haven vereint gleich eine...

News: Endling – Extinction is Forever

News: Endling – Extinction is Forever

Immer wieder überraschen Indie-Titel mit interessanten Spielelementen und Mechaniken. Aber das ist nicht das einzige. Oft trauen sich die Entwickler auch viel eher an Themen, die man nicht so gerne anspricht. In den AAA-Titeln werden diese auch oft vermieden, um die Zielgruppe nicht...

  • Review: The Falconeer – Schlachtfeld am Himmel

    Review: The Falconeer – Schlachtfeld am Himmel

    Sonntag, 22. November 2020 17:49
  • Review:  Partisans 1941 – Der Kampf hinter der Front

    Review: Partisans 1941 – Der Kampf hinter der Front

    Sonntag, 15. November 2020 17:32
  • News: Insurmountable – Der Berg ruft

    News: Insurmountable – Der Berg ruft

    Sonntag, 08. November 2020 16:19
  • Haven -  Eine kampfstarke Beziehung

    Haven - Eine kampfstarke Beziehung

    Freitag, 30. Oktober 2020 17:49
  • News: Endling – Extinction is Forever

    News: Endling – Extinction is Forever

    Sonntag, 25. Oktober 2020 15:02

Login

Event Video

Newsflash Games

Neuste Forenbeiträge

Mehr »

Home

Während ich diese Zeilen schreibe, nähert sich der letzte Tag der Gamescom, und wenn ihr den Artikel zu lesen bekommt, ist dieser noch in vollem Gange. Wer also noch nicht die Indie Arena Booth besucht hat oder keinen der wirklich großartigen Streams, hat jetzt noch die Gelegenheit dazu. Ich werde jedenfalls erst einmal meine Eindrücke mit Euch teilen und eine kurze Information geben, was noch so kommen mag.

Die diesjährige Gamescom fand für die meisten auf Grund von Corona nur im digitalen Zustand statt. Alleinige Ausnahme sind natürlich all die Menschen, die damit beschäftigt sind, die Show zu produzieren. Ein dickes DANKE nochmal an dieser Stelle auch von meiner Seite. Sicherlich ist das kein Vergleich zur normalen Gamescom, aber mehrere Parallelen sind mir dann doch bereits aufgefallen. So ist es zum Beispiel unmöglich, sich alles zeitgleich anzuschauen, denn es läuft den ganzen Tag soviel Programm, das streckenweise zehn Streams gleichzeitig auf Sendung sind. Die ersten regulären Streams begannen so um zehn Uhr, wenn man die ESL außer Acht lässt, und endeten mitten in der Nacht gegen zwei Uhr.

Das Programm ist und war sehr abwechslungsreich. Es war eigentlich für jeden Gamescom-Fan etwas dabei. Es gab jede Menge Spielevorstellungen verschiedenster Firmen. So waren z.B. Kochmedia, Aerosoft oder Auch Astragon vertreten, um ihre neusten Spiele zu zeigen. Nebenbei führten bekannte Gesichter durch das Programm. Seien es Streamer, wie Lara Loft, Redakteure, wie Michael Obermeier, oder auch Autoren/Musiker/Komiker/Schauspieler, wie Tommy Krappweis.

Der Start zur Gamescom 2020 erfolgte am Donnerstag um 20 Uhr mit der Opening Night Live. Hunderttausende haben die Sendung verfolgt, um die neusten News aus dem Gamingbereich zu erfahren. Nicht nur auf dem Kanal der Gamescom, sondern auch auf dutzenden Kanälen, die diesen restreamten. Gefühlt gab es aber wenige große Überraschungen, denn vieles war schon bekannt. Mein Highlight war ein Spiel des kanadischen Entwicklers Reflector Entertainment, die mit ihrem Teaser für großes Interesse sorgten.

Viel von der Aufmerksamkeit ging dieses Jahr vor allem an die Indies, die mit zahlreichen Titeln vertreten waren. Die Messe verfolgte mit ihrem Indie Village ein anderes Konzept als die Indie Arena Booth. So waren auf Gamescom Now viele der Titel als Trailer verknüpft, während die IAB im Vorfeld schon ihre digital begehbare Messe angekündigt hatte. Diese war mit hunderten digitaler Stände versehen, die man sich alle anschauen konnte. Auf der Suche nach Titeln für meine News habe ich jeden dieser Stände besucht, und es hat, obwohl ich mich nur auf das notwendigste beschränkt habe, trotzdem Stunden gedauert. Die Idee fand durch Unity ihre Umsetzung und wird vermutlich auch wieder zur MAG am Start sein. Die Demos jedenfalls werden teilweise noch länger als die Messe an sich zu Verfügung stehen. Ein Entwickler hat mir geflüstert, dass das jeder der Aussteller für sich entscheidet, ob und wann seine Demos wieder von GoG und Steam genommen werden.

Alles in allem war es eine großartige erste digitale Gamescom, doch würde ich eine reale Version jederzeit vorziehen. Einziger Vorteil ist, dass man die gesendeten Shows noch die nächsten Tage auf Twitch anschauen kann. Da solltet ihr Euch aber nicht zu viel Zeit lassen, denn nach 3 Monaten werden die Videos dort gelöscht. Auf YouTube sind diese voraussichtlich länger gespeichert.

Bis zum nächsten Mal
Pendrago


You have no rights to post comments

Anzeige

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.16.1 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

Anzeige

Partner

 

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.