News: Mira: The Legend of the Djinns – Ausflug ins Metroidvania

News: Mira: The Legend of the Djinns – Ausflug ins Metroidvania

Man sagt oft, alte Dinge werden wieder modern. In kaum einer Branche trifft dies so sehr zu, wie bei Computerspielen. Manche haben die Szene so sehr geprägt, das sie deren Namen trägt. Als erstes denkt man da zumeist an die Rogue-like. Aber heute geht es um Mira: The Legend of the Djinns. Mira...

Review: Swords of Legends Online – SOLO ein MMO

Review: Swords of Legends Online – SOLO ein MMO

Mit unter kann es schon ein paar Jahre dauern, bis ein Spiel aus dem asiatischen Raum im Rest der Welt erscheint. Erst recht ist das der Fall, wenn es sich um ein MMO handelt. Swords of Legends Online, kurz auch SOLO genant, was ich übrigens für eine recht fragwürdige Abkürzung für ein MMO...

News: The Ascent – Diablo trifft Cyberpunk

News: The Ascent – Diablo trifft Cyberpunk

The Ascent ist ein Action-RPG, das in einer Cyberpunk-Welt spielt. Mit dieser düsteren Welt läutet das 2018 gegründete Studio, Neon Giant, ihr Debüt ein. Das aus alten Veteranen der Spieleindustrie gegründete Unternehmen erhielt dazu aus verschiedenen Stellen der Branche Unterstützung. Auch...

News: Bright Memory: Infinite – Tomb Raider auf asiatisch

News: Bright Memory: Infinite – Tomb Raider auf asiatisch

Vielfalt ist wichtig, besonders in der Spielebranche. Zum Glück besitze ich mittlerweile eine größere Anzahl an Connections, die mich über kommende Games informieren. Bright Memory: Infinite ist eines davon. Es ist das erste eigenständige Werk von FYQD-Studio. Das Studio bringt es zusammen mit...

Review: Stonefly - Käfer, mein alter Feind

Review: Stonefly - Käfer, mein alter Feind

Am ersten Juni erschien Stonefly. Nachdem ich jetzt ein paar Spielstunden in dem Game von Flight School Studio zugebracht habe, wollte ich Euch mit einem kleinen Review teilhaben lassen. Grafisch gesehen erinnert es leicht an das Spiel Creature in the Well, das das Studio bereits 2019...

  • News: Mira: The Legend of the Djinns – Ausflug ins Metroidvania

    News: Mira: The Legend of the Djinns – Ausflug ins Metroidvania

    Sonntag, 18. Juli 2021 13:11
  • Review: Swords of Legends Online – SOLO ein MMO

    Review: Swords of Legends Online – SOLO ein MMO

    Sonntag, 11. Juli 2021 14:57
  • News: The Ascent – Diablo trifft Cyberpunk

    News: The Ascent – Diablo trifft Cyberpunk

    Sonntag, 04. Juli 2021 15:22
  • News: Bright Memory: Infinite – Tomb Raider auf asiatisch

    News: Bright Memory: Infinite – Tomb Raider auf asiatisch

    Sonntag, 27. Juni 2021 16:46
  • Review: Stonefly - Käfer, mein alter Feind

    Review: Stonefly - Käfer, mein alter Feind

    Sonntag, 20. Juni 2021 15:03

Login

Neuste Forenbeiträge

Mehr »

Home

Man sagt oft, alte Dinge werden wieder modern. In kaum einer Branche trifft dies so sehr zu, wie bei Computerspielen. Manche haben die Szene so sehr geprägt, das sie deren Namen trägt. Als erstes denkt man da zumeist an die Rogue-like. Aber heute geht es um Mira: The Legend of the Djinns. Mira ist ein Metroidvania Style Game. Das bedeutet, es ähnelt Metroid und Castlevania, zwei recht frühe Vertreter der 2D SideScroller. Schauen wir uns Mira mal an und suchen, was der Titel mit seinen Vorbildern verbindet.

Während Yuba auf dem Weg ist, einen Routinejob zu erledigen, stößt er unerwartet auf eine uralte Totenstadt. Tief in ihrem Herzen entdeckt er Mira, die erste Djin. Niemand hatte sie seit Generationen gesehen. Mira hat ihre Gedächtnis verloren und um ihre Erinnerungen zurückzugewinnen, geht sie mit Yuba einen Bund ein. So etwas hatte außerhalb von Legenden noch niemand getan. Zusammen machen sie sich auf, die Erinnerungen von Mira wiederherzustellen und die geheime Geschichte des gefallenen Reiches Amazgesh aufzudecken.



Zu Beginn ist alles wie immer. Wir sitzen in dieser alten Ruine fest und versuchen, unseren Weg zu finden. Erst sind wir noch ein ziemlich normaler Lauch, denn kaum eine der nachher essentiellen Fähigkeiten steht uns zur Verfügung. Schnell lernen wir die ersten Skills, wie den Dash, und finden einen der wichtigsten Gegenstände, die Spitzhacke. Im Laufe des Spiels kommen dann immer neue Fähigkeiten dazu, die wir für kleine Objekträtsel verwenden müssen. Das lockert das Spiel zwischen den Kämpfen ein wenig auf. Für die Fights mit den Bossmonstern sollten wir aber noch tunlichst unsere Kampffertigkeiten erweitern, denn diese können wir ebenfalls noch ausbauen. In speziellen Räumen haben wir Zugriff auf diesen Skilltree und können unsere gesammelten Punkte in neue Angriffe investieren. Auf dem Weg durch die Story werden dann vier Zweige freigeschaltet, in denen wir dann uns die passenden Fähigkeiten aussuchen können.

Grafisch lehnt sich Mira, wie viele Spiele, an ihre Vorbilder an. Der große Unterschied ist, dass es natürlich wesentlich besser aussieht. Allein die Figuren und die Textfenster mit den Zeichnungen sehen besser aus, als es ein jedes Original Game aus den 90gern hätte je darstellen können. Das ganze ist anscheinend in der JSON-Engine programmiert, wo ich mir ehrlich eingestehen muss, dass ich über diese relativ wenig weiß. Auf der Suche nach der Engine bin ich aber über ein Verzeichnis mit Sounds und Musik gestolpert, wo ich jetzt schon feststellen kann, dass vor allem die Musik voller instrumentaler Perlen zu stecken scheint.

Warten wir ab, im Augenblick befindet sich Mira: The Legend of the Djinns noch im Kickstarter, hat aber schon in der Demo gezeigt, dass es ein richtig gutes Metroidvania werden könnte. Leider sind erst 13.533 Euro von den veranschlagten 63.523 zusammengekommen. Das ist auch ein durchaus realistischer Wert, da es sich um kein so kleines Indie-Team handelt und die Entwicklung von Spielen teilweise doch einige Summen verschlingen kann. Ich wünsche dem Team von Little Knight Games jedenfalls alles Gute und traue ihnen auch zu, dass sie Mira notfalls auch ohne Kickstarter fertigstellen können.

Homepage

Kickstarter

Bis zum nächsten Mal
Pendrago


You have no rights to post comments

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.16.1 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

Partner

 

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.