Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

Age of Wonders 3 ist schon eine ganze Weile draußen und so wird es mal wieder Zeit für einen neuen Teil. Die Age of Wonders-Reihe ist vermutlich älter, als die meisten ahnen, denn bereits im Oktober 1999 erschien der erste Teil der Serie. Damals, wie heute, sind die Triumph Studios federführend...

Barotrauma - U-Boot im All

Barotrauma - U-Boot im All

Mit Daedalic als Publisher und den beiden Indie-Entwicklern, FakeFish und Undertow Games, geht es am 5. Juni auf Tauchfahrt. Das alleine ist schon spannend, doch mit Barotrauma erkunden wir nicht eine x-beliebige Tiefsee auf der Erde, wir machen uns auf, die Meere von Europa, dem sechsten Mond...

Spleen - Zwei Spiele in einem

Spleen - Zwei Spiele in einem

Nach dem es die letzten zwei Sonntage Reviews gab, möchte ich heute wieder zu meinen News zurückkehren. Wie so oft, möchte ich die Aufmerksamkeit auf einen kleinen Indie-Titel lenken. Am ersten Mai hat Pamplemousse Game die Kickstarter-Kampagne zum Spiel Spleen gestartet und hat durchaus...

Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

Schon seit 17. April sind der Publisher Wargaming und der Entwickler Mad Head Games mit Pagan Online im Early Access. Der gute Jörn hat mir einen Pressezugang besorgt, so dass ich schon einen ersten Blick auf das Spiel werfen konnte. Es hat ein wenig gedauert, mir den ersten Content...

Deck of Ashes im Early Access

Deck of Ashes im Early Access

Schon vor ein paar Wochenenden habe ich über Decks of Ashes berichtet, und nun hat mir der Entwickler einen Key zukommen lassen. Ich hab mir ein wenig Zeit genommen, um in mich in die Mechaniken des Story-orientierten Rollenspiels einzufinden und muss sagen, dass ich damit doch recht erfolgreich...

  • Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

    Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

    Sonntag, 19. Mai 2019 17:20
  • Barotrauma - U-Boot im All

    Barotrauma - U-Boot im All

    Sonntag, 12. Mai 2019 17:46
  • Spleen - Zwei Spiele in einem

    Spleen - Zwei Spiele in einem

    Sonntag, 05. Mai 2019 17:53
  • Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

    Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

    Sonntag, 28. April 2019 18:59
  • Deck of Ashes im Early Access

    Deck of Ashes im Early Access

    Sonntag, 21. April 2019 19:22

Login

Newsflash Games

Neuste Forenbeiträge

Mehr »

Home

Schon seit 17. April sind der Publisher Wargaming und der Entwickler Mad Head Games mit Pagan Online im Early Access. Der gute Jörn hat mir einen Pressezugang besorgt, so dass ich schon einen ersten Blick auf das Spiel werfen konnte. Es hat ein wenig gedauert, mir den ersten Content anzuschauen.Ich werde in meinem kleinen Review auf die Story eingehen und die Spielmechanik etwas beleuchten. Abschließen werde ich mit einem kurzen Fazit, in dem ich dann meine Meinungen und Gedanken zum Besten gebe.

Kommen wir aber jetzt erst einmal zur Geschichte von Pagan. Alles beginnt damit, dass unsere Götter auf mysteriöse Art und Weise verschwunden sind. Sie waren dafür zuständig, dass Gleichgewicht zwischen dem Licht und der Dunkelheit zu bewahren. Ohne Veles, Gott der Natur, Gauner und Reisenden, Perun, Gott des Donners und der Macht, Dabog, Gott von Licht und Leben, sowie Morana Göttin von Tot und Weisheit, kann sich die Finsternis ungehindert ausbreiten. Wir stellten uns der Bedrohung entgegen und kämpften tapfer gegen das Verderben, doch die Dunkelheit war zu mächtig und wir starben. Aber das Pantheon war nicht bereit, uns gehen zu lassen, und so erwachten wir zu neuem Leben im Reich der Götter. Ein alter mysteriöser Mann wartet bereits auf uns und braucht unsere Hilfe, um die verschwundenen Götter zu finden. So machen wir uns auf die Suche nach Hinweisen über  den Verbleib unserer Götter.

Der Anfang der Geschichte ist auch der Start des Spiels. Wir haben durch den Tod in der ersten Schlacht mehrere unserer Fähigkeiten eingebüßt, die wir erst nach und nach wieder zurückgewinnen. Die ersten Missionen sind wie ein Tutorial angelegt, in dem uns neben der Story auch Erklärungen zur Funktion unseres Charakters gegeben werden. Aber nicht nur unsere Figur bekommt neue Fähigkeiten, das Pantheon bekommt ebenfalls neue Funktionen. Crafting, Handle und Fähigkeitenverbesserungen sowie weitere Angebote schalten wir durch NPCs frei, die wir auf unseren Reisen treffen. Die Sache hat nur einen Hacken: in den göttlichen Tempel kommt man nicht so ohne weiteres. Entweder man ist ein mystisches Wesen, oder man muss sterben.

Gesteuert wird der Held durch WASD, Angriffe und der Einsatz von Fähigkeiten laufen über Maus und Tastatur. Ansonsten steuert sich Pagan wie vergleichbare Hack and Slay-Spiele, wie zum Beispiel Torthlight oder auch Diablo. Auch haben wir Leben und Mana, auf die wir achten müssen. Leben können wir durch Fähigkeiten oder Orbs, die wir aufsammeln und sofort konsumieren,wieder auffüllen. Für Notfälle gibt es Heiltränke, die ab und an fallengelassen werden oder beim Händler gegen Gold erstanden werden können, sobald dieser freigeschaltet ist. Aber Ausweichen zählt zu einer wichtigen Kunst, denn die Zahl der Flaschen ist begrenzt.

Insgesamt sind acht Helden geplant, die alle über unterschiedliche Skills verfügen. Diese Skills sind allerdings fest verankert. Alleine der Ausbau ist uns freigestellt. So investieren wir gewonnene Punkte in die Aufwertung der spezifischen Fähigkeiten. Eine besonders starke Aufwertung kostet zusätzlich seltene Materialien.

Weiterhin benötigt man diese Ressourcen vor allem für das Craftenting-System. Über Blaupausen kann man gesammelte Ausrüstungsgegenstände verbessern und eine durchaus kräftige Steigerung der Werte erreichen. Dazu wird zusätzlich aber eine Blaupause benötigt, die wir in unseren Missionen finden können.

Der Ablauf ist, im Vergleich zu den meisten Kollegen von Pagan, etwas anders. Vorerst gibt es acht Akte, die eine unterschiedliche Anzahl von Missionen beinhalten. Diese sind in der Dauer begrenzt, so dass wir nach Beenden eines Auftrags immer ins Pantheon zurückkehren müssen. Das wird damit erklärt, dass wir Energie benötigen, die wir in der Welt der Lebenden verbrauchen. Um sie zu regenerieren, müssen wir daher immer zum Pantheon zurückkehren, erst dann können wir zu unserem nächsten Einsatz starten.

Neben der Kampagne gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, sich Ressourcen und Erfahrung zu angeln. Zum einen haben wir die Attentatsmissionen, in denen wir losziehen, um ein spezielles Monster zur Strecke zu bringen. Zum anderen helfen uns Jagd-Missionen, die dringend benötigten Zutaten für Skills und Crafting zu besorgen.

Fazit:
Ich habe Pagan mehrere Stunden gespielt und den Level der Figur um einige Stufen erhöht. Ich finde, dass das Spiel einige gute Ansätze hat,. Doch um einen Richtigen Eindruck zu bekommen, fehlt noch zu viel. Das ist auch meine größte Kritik, denn ich bin der Meinung, dass Wargaming viel zu früh mit dem Titel in den Early Access gegangen ist. Zum Start gab es zwar schon drei der acht Helden, die sich durchaus spaßig spielen, doch leider vermisste man die Online-Funktion, die sogar im Namen steht. Das könnte bei vielen für Verwirrung und Unmut sorgen. Ansonsten ist Pagan ein solides Hack and Slay -Spiel. Die ersten drei Klassen,  Tank, Nahkämpfer und Vampir, spielen sich sehr unterschiedlich. Sollten sie das mit den weiteren Klassen ebenfalls schaffen, ist viel Abwechslung gegeben. Die Missionen, die immer recht kurz sind und abrupt enden, nehmen nach meiner Meinung zu viel Spielfluss, ermöglichen aber das Einlegen einer kurzen Runde zwischendurch, oder vor dem Schlafengehen. Haben also durchaus einen Sinn. Alles im allen betrachtet, macht es Spaß, aber wie schon gesagt, für eine abschließende Bewertung ist Pagan in einem noch zu frühen Stadium.

Bis nächsten Sonntag
Pendrago


You have no rights to post comments

Anzeige

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.12.2 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

Anzeige

Partner

 

EOS TV

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok