Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

Age of Wonders 3 ist schon eine ganze Weile draußen und so wird es mal wieder Zeit für einen neuen Teil. Die Age of Wonders-Reihe ist vermutlich älter, als die meisten ahnen, denn bereits im Oktober 1999 erschien der erste Teil der Serie. Damals, wie heute, sind die Triumph Studios federführend...

Barotrauma - U-Boot im All

Barotrauma - U-Boot im All

Mit Daedalic als Publisher und den beiden Indie-Entwicklern, FakeFish und Undertow Games, geht es am 5. Juni auf Tauchfahrt. Das alleine ist schon spannend, doch mit Barotrauma erkunden wir nicht eine x-beliebige Tiefsee auf der Erde, wir machen uns auf, die Meere von Europa, dem sechsten Mond...

Spleen - Zwei Spiele in einem

Spleen - Zwei Spiele in einem

Nach dem es die letzten zwei Sonntage Reviews gab, möchte ich heute wieder zu meinen News zurückkehren. Wie so oft, möchte ich die Aufmerksamkeit auf einen kleinen Indie-Titel lenken. Am ersten Mai hat Pamplemousse Game die Kickstarter-Kampagne zum Spiel Spleen gestartet und hat durchaus...

Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

Schon seit 17. April sind der Publisher Wargaming und der Entwickler Mad Head Games mit Pagan Online im Early Access. Der gute Jörn hat mir einen Pressezugang besorgt, so dass ich schon einen ersten Blick auf das Spiel werfen konnte. Es hat ein wenig gedauert, mir den ersten Content...

Deck of Ashes im Early Access

Deck of Ashes im Early Access

Schon vor ein paar Wochenenden habe ich über Decks of Ashes berichtet, und nun hat mir der Entwickler einen Key zukommen lassen. Ich hab mir ein wenig Zeit genommen, um in mich in die Mechaniken des Story-orientierten Rollenspiels einzufinden und muss sagen, dass ich damit doch recht erfolgreich...

  • Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

    Age of Wonders: Planetfall - Jetzt wird es galaktisch

    Sonntag, 19. Mai 2019 17:20
  • Barotrauma - U-Boot im All

    Barotrauma - U-Boot im All

    Sonntag, 12. Mai 2019 17:46
  • Spleen - Zwei Spiele in einem

    Spleen - Zwei Spiele in einem

    Sonntag, 05. Mai 2019 17:53
  • Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

    Pagan Online - Hack and Slay für zwischendurch

    Sonntag, 28. April 2019 18:59
  • Deck of Ashes im Early Access

    Deck of Ashes im Early Access

    Sonntag, 21. April 2019 19:22

Login

Newsflash Games

Neuste Forenbeiträge

Mehr »

Home

Es ist erst zwei Tage her, dass ich den Key für X4: Foundations von Bernd Lehahn dem Geschäftsführer von Egosoft erhalten habe. Bis Sonntag habe ich immerhin elf Stunden Spielzeit zusammenbekommen, und trotzdem kratze ich gerade an der Oberfläche von X4. Das wiederum hat verschiedene Ursachen, die das Spiel mit sich bringt. Sicherlich kennt der eine oder andere die X-Reihe noch von seinen zahlreichen Vorgängern. Ich muss zugeben, dass ich X3 als letztes ausführlich gespielt habe und auf X Rebirth nur einen kleinen Blick werfen konnte. Somit bin ich, praktisch gesehen, fast ein Neueinsteiger, da es schon eine ganze Weile her ist, dass ich ein Raumschiff durch das X-Universum steuern durfte.

Fangen wir also beim Anfang an. Zu Beginn können wir im Augenblick zwischen drei verschiedenen Anfängen wählen, die sowohl unsere Ausrüstung, Startkapital und Ansehen beeinflussen. In einer kurzen Sequenz bekommen wir erzählt, wer wir sind und was uns antreibt. So haben wir die Wahl zwischen einem neuen Aufsteiger, einem paranidischen Soldaten und einem Forscher auf dem Weg, das Universum zu entdecken. Doch eines bleibt immer gleich; nach dem Start müssen wir selbst unseren Weg finden.

Das ist für ein Sandboxspiel durchaus nichts ungewöhnliches. Einen fest vorgeschriebenen Weg gibt es nicht. Die Hangartore öffnen sich und wir werden zum Spielen hinaus ins Universum entlassen, von dem wir nicht mehr kennen als die Basis, von der wir starten. Für die einfachsten Grundlagen hat man ein Tutorial eingebaut, das wir jederzeit mit dem Druck auf die Taste „H“ erreichen können. Doch ab da an müssen wir selbst für uns sorgen. Ich habe mich dann sehr schnell dazu entschlossen, Missionen zu fliegen, die von Stationen und Raumschiffen angeboten werden. Eine durchaus lohnende und vor allem schnelle Möglichkeit, Geld in die Kasse zu spülen. Doch Vieles bekommt man nicht so einfach erklärt und muss es durch Erforschen der Spielmechaniken selbst erlernen.

Doch wenn man den Dreh erst einmal gefunden hat, kann man sich schnell die nächst bessere Ausrüstung oder auch ein schickeres Schiff leisten. Allein die etwas größeren L- und XL-Schiffe dauern mitunter etwas länger. Aber auch der erste Bau seiner eigenen Station verschlingt fix mehrere Millionen. Bequemer noch als in den Vorgängern sucht man sich dazu einen Bauplatz auf der Karte. Jeder der Bauplätze ist je nach Anbindung teurer oder günstiger zu bekommen. In gefährlichen Systemen sogar kostenfrei. Nachdem das geschafft ist, können wir in einem Feld mit vorgeschriebener Höhe, Länge und Breite verschiedene Module aneinander fügen und eine komplexe Station erstellen, die dann ein angeheuertes oder auch unser eigenes Konstruktionsschiff zusammensetzt. Die Materialien hierfür liefern wir entweder selbst, oder lassen sie uns von anderen erstellen und bringen, was die Kosten natürlich erhöht. Zum Anfang stehen uns dafür nur eine geringe Anzahl an Blaupausen zu Verfügung.

Nur wenn wir in den verschiedenen Fraktionen im Rang aufsteigen, bekommen wir die Möglichkeit, bei Vertretern neue Blaupausen zu erwerben oder auch neue Typen von Schiffen zu kaufen. Jede Aktion wird dabei entsprechend bewertet. Das Abschießen von Feinden in Reichweite von Stationen zählt mitunter zu den einfachsten Möglichkeiten. Auch das Abschließen von Missionen kann uns in der Gunst aufsteigen oder auch sinken lassen. Aber nur wer als plündernder Pirat durch die Systeme zieht, muss damit rechnen, bald unwillkommen zu seien. Dann bleiben nur noch die Piratenstationen als Zufluchtsort.

Mein erster Eindruck nach den ersten 11 Stunden des Spiels ist mit Sicherheit kein vollständiger Blick auf das Spiel. Viele große Updates sollen noch kommen und weitere Geschichten und Missionen mit sich bringen. Also ist meine Aussage eine Momentaufnahme der augenblicklichen Version. Für meinen Teil musste ich feststellen, dass X4: Foundations viel mit den Anfängen von Eve Online gemeinsam hat. Man bekommt ein Schiff in die Hand gedrückt und wird zum Spielen vor die Tür geschickt. Was man letztendlich erreichen möchte, und wie man das zustande bringt, bleibt einem selbst überlassen. Mitunter könnte das Tutorial mit seinen Erklärungen etwas hilfreicher zur Seite stehen. Es hat mich einiges an Nerven und Zeit gekostet, herauszufinden, dass ich im Anheuerbildschirm das gewünschte Schiff in der Ansicht links klicken und dann Wähle benutzen muss, um jemanden anheuern zu können. Da bedarf es vielleicht einer kleinen Anpassung, sowie ich auch mit kleineren Bugs zu kämpfen hatte, die eigentlich immer verschwanden, wenn ich speicherte und wieder lud. Sicherlich sollte so was nicht vorkommen, aber in Anbetracht der Größe des Universums waren kleinere Probleme abzusehen. Wer also ein Spiel sucht, das den Namen Sandbox verdient hat, in dem nicht alles vorgekaut wird, wie was funktioniert, und es gerne selbst herausfindet, kann sicherlich beherzt zugreifen. Spieler, die einer ausgefeilten Geschichte folgen wollen, die sie mit ihrem roten Faden fesselt, sind hier eher nicht so gut aufgehoben.

Bis zum nächsten Sonntag
Pendrago

Immer auf dem Laufenden mit Twitter


You have no rights to post comments

Anzeige

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.12.2 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

Anzeige

Partner

 

EOS TV

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok