Review: Jamestown+ - Geschichte mal anders

Review: Jamestown+ - Geschichte mal anders

Heute mal zur Abwechslung ein Review mit einer Premiere, denn es handelt sich um mein erstes Switch Game, zu dem ich solch einen Artikel schreibe. Mir wurde das Spiel auch als PC.Version angeboten. Warum ich mich aber für die Switch entschieden habe, werdet ihr sicher verstehen, wenn ich Euch...

News: Weaving Tides - Zeit, die Nadel auszupacken

News: Weaving Tides - Zeit, die Nadel auszupacken

Dass ich ein großer Fan von Indi-Titeln bin, haben die meisten, die meine News lesen, schon mitbekommen,  da gibt es auch eine recht breite Palette von Horror bis Jump and Run. Weaving Tidesvon Follow the Feathers ist vor allem ein Spiel, das ich besonders Eltern empfehlen würde, die für ihr...

News: Speaking Simulator - Der Wahnsinssimulator

News: Speaking Simulator - Der Wahnsinssimulator

Immer mehr und mehr Simulatoren drängen auf den Markt. Mittlerweile sind darunter viele, die den Arbeitsablauf eines echten Betriebes oder einer Institution gut nachbilden, so dass man die Funktionsweise nachvollziehen kann. Mein Lieblingsbeispiel ist dabei der Landwirtschaftssimulator, der sich...

News: Suicide of Rachel Foster - Der Grusel kommt mit dem Schnee

News: Suicide of Rachel Foster - Der Grusel kommt mit dem Schnee

Normalerweise bin ich kein begeisterter Fan von Horror, Grusel und Thriller. Wer meine News regelmäßig liest, dem ist bestimmt schon aufgefallen, dass diese Sparte eigentlich gar nicht vorhanden ist. Nun bin ich aber ein großer Freund von Daedalic-Spielen und vertraue ihrer Wahl der Spiele, die...

News: DreamHack 2020 - Die Party rückt näher

News: DreamHack 2020 - Die Party rückt näher

Nicht nur das Ende des Jahres 2019 rückt immer näher, auch die Dreamhack ist nicht mehr weit. Im Vergleich zu diesem Jahr findet das Festival mit Ende Januar einen halben Monat früher statt. Mittlerweile wird die Dreamhack zum fünften Mal veranstaltet und hat somit einen festen Platz im ...

  • Review: Jamestown+ - Geschichte mal anders

    Review: Jamestown+ - Geschichte mal anders

    Sonntag, 19. Januar 2020 16:36
  • News: Weaving Tides - Zeit, die Nadel auszupacken

    News: Weaving Tides - Zeit, die Nadel auszupacken

    Sonntag, 12. Januar 2020 16:31
  • News: Speaking Simulator - Der Wahnsinssimulator

    News: Speaking Simulator - Der Wahnsinssimulator

    Sonntag, 05. Januar 2020 15:36
  • News: Suicide of Rachel Foster - Der Grusel kommt mit dem Schnee

    News: Suicide of Rachel Foster - Der Grusel kommt mit dem Schnee

    Sonntag, 29. Dezember 2019 14:53
  • News: DreamHack 2020 - Die Party rückt näher

    News: DreamHack 2020 - Die Party rückt näher

    Sonntag, 22. Dezember 2019 17:22

Login

Neuste Forenbeiträge

Mehr »

Home

Bei dem neuen Spiel, Battle Planet: Judgment Day,  des Hamburger Entwicklers THREAKS und des Münchener Publishers Wild River Games musste ich oft an die sauschweren Side-Scroller von damals denken. Die Art von Spielen, in denen einem die Kugel nur so um die Ohren flogen. In manchen von diesen Spielen reichte schon ein Treffer und man konnte von vorne beginnen. Battle Planet ist da schon etwas gnädiger, wie ich bereits testen konnte, da mir freundlicherweise ein Key zu Verfügung gestellt wurde.

Wollen wir uns erst einmal die Geschichte anschauen, die uns in Battle Planet erzählt wird. Wir waren einer der meistgesuchtesten Schwerverbrecher des Universums. Nachdem man uns nun gefangen hatte, glaubten sie, alle wären in Sicherheit, doch das war falsch. Das Transportschiff verunglückte und so gelang uns die Flucht. Nun schickt man uns alles hinterher, um uns zur Strecke zu bringen, sogar die Natur wird zum Feind. Denn nicht nur die Polizei und das Militär versucht unsere Flucht zu vereiteln sondern auch Horden von Aliens.

Im Game spielen wir dann in der Top-Down-Ansicht und haben gleich den größten Teil des Planeten in Sicht. Dieser bewegt sich je nach Laufrichtung mit. Aus allen Richtungen stürzen sich dann Horden von Gegnern auf uns, um unsere Spielfigur schnellstmöglich zur Strecke zu bringen. Der Gegnertyp ist aber nicht immer der gleiche. Ganz zum Anfang haben es nur ein paar Alienmonster auf uns abgesehen, doch schnell sind auch schwerbewaffnete Truppen mit von der Partie. Das macht die ganze Sache zunehmend schwerer, denn zusätzlich zu den Horden an Käfern sausen jetzt auch noch Schüsse durch die Luft und Typen mit Schildern und Schlagstöcken wollen einem eine zimmern. Das sind bei weitem noch nicht alle Arten von Gegnern. Immer wieder tauchen neue Kontrahenten auf, die in einem kurzen Zoom, vorgestellt werden.

Das ist aber noch nicht alles, denn während all der Action müssen wir auch teilweise Missionsziele im Auge behalten. Denn um einen Planeten verlassen zu können, muss man erst einmal eine Anzahl an Runden überstehen, die oft mit einem Boss ihren Abschluss finden. Der Bosskampf ist auch schon einer der ersten Spielmodi. Neben diesen gibt es bis jetzt noch: „Töte alle Feinde“ und „Überleben“. Diese Beiden Aufträge erfüllen sich, so gesehen, automatisch. Alleine bei Bombenentschärfen sollte man die Zeit im Auge behalten. Denn die Zeit läuft gegen uns und jedes Mal, wenn eine Bombe explodiert, leidet nicht nur das Spielfeld, das durch ein Loch bis zum Lavakern kleiner wird, sondern auch die Stabilität des Planeten wird gefährdet. Singt die Zahl dann auf null, bricht dieser auseinander.

Nach Abschluss eines Planeten können wir uns erst einmal einen von drei zufälligen Verbesserungen auswählen, bevor wir Zwischenstation beim Händler machen. Dort können wir unseren Flüchtling gegen gesammelte Chips in den Kategorien Klasse, Waffe und Ausrüstung, aufwerten. Da es im Augenblick drei verschiedene Klassen gibt, ist also einiges zu tun. Haben wir dann alle Chips verbraten, geht es weiter zum nächsten Planeten.

Aufgewertet wird das ganze noch durch einen Multiplayer, in dem man zu zweit über die Planeten flitzt. Dies geht dann lokal, auch mit geteiltem Bildschirm, oder  halt auch global, wenn man mal nicht so dicht zusammenwohnt. Dann sollte man aber aufpassen, dass man nicht im Feindfeuer des anderen landet.

Fazit:

Battle Planet: Judgment Day ist vor allem in den ersten Runden schnell und auch schnell mal zu Ende. Der Schwierigkeitsgrad komm einem  erst einmal nicht so hoch vor. Vor allem die ersten  paar Level, die man zum Abschluss des ersten Planeten benötigt, sind recht leicht zu bewältigen. Schwieriger wird es dann schon mit dem nächsten Planeten. Letztendlich zielt alles darauf ab, dass man seine Figur weiter ausbauen muss, um den Anforderungen gerecht zu werden. Was aber auch schnell in ein gewisses Grinding abdriftet. Sicher macht Skill einen Teil der Gleichung aus, doch ohne die richtige Ausrüstung wird es schwer. Alles im allem würde ich es als ein Game für Zwischendurch einstufen, oder wenn man noch ein paar Minuten hat, bevor man zu Bett geht. Man ist schnell drin im Spiel und normal dauern die Runden nicht so lange. Wer was mit Story oder Tiefe sucht, ist hier allerdings falsch. Es geht um eines, die pure Balleraction, und das am besten auch zu zweit, denn alles wird besser im Mehrspieler.

Homepage

Bis nächsten Sonntag
Pendrago

 


You have no rights to post comments

Anzeige

Kommende Events

Keine Termine

Minecraft Server

minecraft_logo.png

Dieser Clan verfügt über einen eigenen Minecraft Server!

Einfach euren Minecraft Namen mit in das Profilfeld eingeben und ihr könnt den Server betreten!
(Falls es Probleme damit gibt, einfach in der Box melden!)

Hier sind die Server Regeln.

Last Update: 25.05.2015

EOS Serverstatus

Server ist Online! Teamspeak 3
Serveradresse wie Websiteadresse
Server ist Online! Minecraft
v. 1.14.4 (Amplified Modus)
Server ist Offline! Garry's Mod
EOS Patch 3
Server ist Online! StarMade

 

Anzeige

Partner

 

EOS TV

Vote 4 Us!

Top 100 Clans :: Think your clan is the best? Prove it.

clan topliste

Clantoplist-100.de

Clan100.de - Die Clan Topliste

Minecraft Serverliste

Social

Unsere Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der Nutzung der evolution-of-silence Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutz Ok